< Neubesetzung einer Schlüsselposition
11.05.2020

HUSQVARNA: Diebstahlschutz-Features


Auf frischer Tat ertappt: So sind Husqvarna Mähroboter vor Diebstahl geschützt

Automower mähen den Rasen zuverlässig und selbstständig. Damit Besitzer auch unterwegs sicher sein können, dass ihr Mähroboter kein Opfer von Dieben ist, sorgen einige serienmäßige Sicherheitsfeatures wie Geofence oder GPS-Tracking für einen sicheren Diebstahlschutz.

Geofence: Die digitale Zaunfunktion

Der Mähbereich eines Husqvarna Automowers wird durch das Begrenzungskabel definiert. Unabhängig davon hat der Nutzer die Möglichkeit, einen digitalen Einsatzradius seines Gerätes zu definieren, den sogenannten Geofence. Um diesen zu nutzen, definiert der Besitzer in der Automower Connect App einen Mittelpunkt des Geofence-Gebiets und legt den Radius (100m bis 5000m) darum herum fest. Hierfür sollte er sich in die Mitte des Grundstücks stellen und die weitest mögliche Entfernung als Radius angeben. Verlässt der Automower den Geofence-Bereich, aktivieren sich verschiedene Schutzfunktionen.

Akustisches Warnsignal

Wird ein Automower entwendet, gibt er bereits beim Anheben oder Verlassen des Geofence-Gebiets ein akustisches Warnsignal ab. Dieses besitzt eine Frequenz, durch die der Aufenthalt mit dem Mähroboter in einem geschlossenen Raum – etwa einem Fahrzeug – sehr unangenehm wäre. Das Warnsignal ist so auffällig, dass der Diebstahl nicht unbemerkt bleibt.

GPS-Diebstahlortung

Entwendet jemand den Automower aus dem Geofence-Bereich, ist sein Aufenthaltsort stets mittels GPS nachverfolgbar. Der Besitzer bekommt zudem eine Nachricht in der Automower Connect App und an die hinterlegten Email-Adressen oder Telefonnummern. Der aktuelle Standort des Automowers kann jederzeit über die App angezeigt werden. Alternativ lassen sich per SMS die aktuellen Geodaten abfragen und einfach etwa über Google Maps auswerten.

PIN und Seriennummer

Der Automower ist durch seine Seriennummer in Kombination mit dem individuellen PIN geschützt. Dabei befindet sich die Seriennummer nicht nur physisch auf dem Gerät, sondern ist auch digital auf der Platine gespeichert. Dadurch ist der Mähroboter nur nutzbar, wenn die Seriennummer in Kombination mit dem individuellen PIN vorliegt. Sobald man den Mähroboter von der Ladestation trennt, wird der PIN abgefragt, um ihn wieder in Betrieb nehmen zu können. Wird der Mähroboter mit einer bestimmten Seriennummer als gestohlen gemeldet, wird er für Updates gesperrt. Sollte ein Dieb diese beim Fachhändler durchführen wollen, erkennt der den Diebstahl sofort.

Digitales Zeitschloss

Selbst wenn ein Mähroboter zusammen mit der Ladestation entwendet wird und diese ständig mit Strom versorgt ist, wird der Automower nach einer Zeit unbrauchbar. Bei Husqvarna Mährobotern lässt sich ein digitales Zeitschloss aktivieren, bei dem etwa alle 90 Tage der PIN abgefragt wird. Die Intervalle dieses Zeitschlosses können nach individuellen Vorlieben angepasst werden. Das Zeitschloss ist bei der Inbetriebnahme standardmäßig aktiviert.

Automower® Connect App

Die Automower Connect App ist die smarte Steuerzentrale, über die der Husqvarna Mähroboter bequem von überall auf der Welt bedient werden kann. Dank mobiler Datenkommunikation interagieren Automower und Smartphone via GPS/GPRS miteinander. Mit der App lässt sich jederzeit der aktuelle Status des Mähers einsehen: Lädt der Mähroboter gerade, mäht er oder ist er gestoppt? Wenn er sich gerade in der Ruhephase befindet, wird zudem der nächste Starttermin angezeigt. Zusätzlich kann man die geographische Eingrenzung des Mähroboters inklusive Mähroute einsehen und Einstellungen wie Mähzeiten, Schnitthöhe, Wettertimer u.v.m. vornehmen.

Quelle: HUSQVARNA